Creality CR-10S

3D Drucker mit riesigem Bauraum

Dieser Artikel wird vom Hersteller nicht mehr angeboten
  • 300 x 300 x 400 mm Bauraum
  • Schneller Aufbau
  • Filament Sensor

Ähnliche Produkte:

Creality Ender 3 V2
Creality Ender 3 Pro
Creality CR-6 SE

Produktinformationen & technische Daten:

Produktarten: 3D Drucker
Drucktechnologie: FFF - FDM - LPD
Druckerdisplay: LCD - Display
Unterstütze Betriebssysteme: Windows (7 +), macOS X (10.7 +), Linux (Ubuntu 12.04 +)
Extruderanzahl: Single
Schnittstellen: USB - Anschluss, SD - Karte
Unterstützte Formate (Slicer): STL, OBJ
Beheizte Bauplatte: Ja
Düsendurchmesser: 0,4 mm
Filamentdurchmesser: 1,75 mm
Bauraum [LxBxH]: 300 x 300 x 400 mm

Beschreibung

Der Creality CR-10S ist eine Weiterentwicklung des CR-10 und hat einen LCD-Bildschirm und einen SD Kartenleser für eine einfachere Bedienung. Der 3D Drucker ist kompatibel mit Cura, Simplify3D und Repetier Host Software.

Die Standardgröße der Düse sind 0,4mm. Creality bietet dazu eine kostenlose Düse mit 0,3mm an.

Der 3D Drucker ist halbfertig montiert. Es muss lediglich der Rahmen und einige Kabel zusammengesetzt werden. Es ist kein Löten erforderlich.

Besonderheiten beim Creality CR-10S:

  • Filament Monitor: Sollte kein Filament mehr vorhanden sein alarmiert und stoppt der Drucker, sodass Filament nachgeladen werden kann.
  • Dual Z-Achse Motoren & Schrauben
  • Hohe Druckgenauigkeit
  • Patent-Technologie der V-Nut Lagerung für die Achsen
  • Einfaches Desing
  • Patentierter MK10 Extruder für stabilere Leistung
  • Industrie-PCB für mehr als 200 Stunden Non-Stop drucken

Zubehör

Erfahrungsberichte unserer Kunden

3 Erfahrungsberichte in Deutsch für Creality CR-10S

9 Erfahrungsberichte in anderen Sprachen

4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
14 (93%)
4 Sterne
1 (6%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

15 Bewertungen
3 Erfahrungsberichte auf Deutsch
9 Erfahrungsberichte in anderen Sprachen

Schon Gewusst?

Das Konzept des 3D Druckers kam in den frühen 80er Jahren von dem US-amerikanischen Erfinder und Ingenieur Chuck Hull. Er gründete auch das Unternehmen 3D Systems